Jetzt klagen wir!

Stoppen Sie mit uns den Diesel-Betrug. Wir klagen gegen das Kraftfahrt-Bundesamt. Damit keine Diesel-Neufahrzeuge mehr verkauft werden, die auf der Straße den Grenzwert um ein Vielfaches überschreiten. Wir haben gute Chancen, zu gewinnen. Für saubere Luft in unseren Städten. Bitte helfen Sie uns dabei. Vielen Dank!

Wir haben außerdem Strafanzeigen erstattet gegen die verantwortlichen Vorstände und leitenden Mitarbeiter von Volkswagen, Porsche, Audi, Daimler und gegebenenfalls auch BMW; zunächst bei den Staatsanwaltschaften der Städte Berlin, Stuttgart, München und Hamburg.

Sollte der BUND Recht bekommen, müssten die Verantwortlichen der Autokonzerne für die luftverunreinigenden Manipulationen von Diesel-Pkw mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe rechnen.

Ja, ich spende!

 

Das sagen unsere bisherigen Spenderinnen und Spender:

...ich spende, weil ich als Handwerksunternehmer mich auch streng an Recht und Gesetz halten muss und es keine Ausnahmen nach Größe geben darf. "too big to fail" ist nicht demokratisch! Als überzeugter Elektroautobauer/-nutzer und Radfahrer ärgert mich jeder laute und rußende Auspuff, die SUV-Schwemme ohnehin und die freie Fahrt-Doktrin, die unsere Landschaft zerstört (von wegen Windräder wären das Problem...) Ich wünsche dem Anliegen viel Erfolg und hoffe auf einen baldigen Bewusstseinswandel bei den "Verantwortlichen".

---------------

Saubere Luft ist neben sauberem Trinkwassser das wichtigste Allgemeingut für alle. Außerdem bin ich als Bürgerin Stuttgarts persönlich betroffen, denn hier gibt es mit die schlechteste Luft und den höchsten Feinstaubpegel. Trotzdem unternehmen Stadt und Land alles, um diesen Zustand noch zu verschlimmern und negieren hartnäckig alle Erkenntnisse. Es muss endlich etwas unternommen werden, um die Bürger zu schützen und den Politikern zu zeigen, dass wir nicht machtlos sind. Ich hoffe, dass die Klage gegen Herrn Dobrindt Erfolg haben wird, deshalb habe ich gespendet. Mit freundlichen Grüßen

---------------

Guten Tag, ich habe gespendet da ich COPD Betroffener bin und es nicht einzusehen ist, dass die Konzerne die breite Öffentlichkeit vorsätzlich betrügen und die Gewinne der Unternehmen anscheinend einen höheren Stellenwert haben als die Gesundheit der Bevölkerung. Und dann wird Martin Winterkorn für seinen Beitrag zum Umweltschutz noch nach seiner "Entlassung" mit rund €3100 pro Tag belohnt. Während einer Kassiererin (Emily) die angeblich einen Pfandbon "einsteckt" das Leben schwer gemacht wird. Es sind also mehrere Gründe. Umwelt und zwei Klassen Justiz. Ich verdiene zwar nicht viel, aber ich denke €5 einmalig hat jeder übrig für eine wirklich gute Sache.Viele Grüße!

-------------

Ich spende, damit dieser Betrug zu Lasten unserer Gesundheit und Umwelt aufhört.

-------------

Eigentlich ist es eine Schande, dass so etwas nötig ist - wir zahlen jedes Jahr Steuern, es gibt zuständige Behörden, die Regeln sind klar (zumindest dem Sinn nach) - eigentlich sollte man darauf bauen können, dass Kfz- und Umweltministerium diese durchsetzen.

--------------

Ich habe für diese Aktion gespendet, weil ich es für wichtig halte, Herrn Dobrindt zu zeigen, dass seine Kumpanei mit der Autoindustrie nicht in Ordnung ist. Da Demos und Protestbriefe bisher offenbar keine Wirkung bei ihm zeigen, halte ich eine Klage für einen guten Weg. Liebe Grüße und viel Erfolg

--------------

Ganz einfach: weil mich das persönlich betrifft. Und nicht nur mich, sondern auch zukünftige Generationen: denn die Schäden, die wir heute verursachen oder nicht verhindern, werden sich auch auf unsere Nachkommen auswirken. Vor allem die Städte müssen kurzfristig autoärmer und mittel- und langfristig autofrei werden (vom notwendigen Liefer- und Dienstleistungsverkehr vielleicht mal abgesehen, der aber auch in großen Teilen schadstofffrei und geräuscharm abzuwickeln ist). Und auch auf dem Land muss die Infrastruktur in Richtung auf mehr gemeinschaftliches Fahren und Wegeersparnis hin verändert werden. Mit freundlichen Grüßen

--------------

Hallo, ich spende eher selten - in diesem Fall denke ich, dass man endlich vorankommen muss. - Ich habe selbst mein Diesel (Euro5) verkauft, als bekannt wurde, dass die Stickoxide ein massives Problem darstellen. Da in Deutschland die Infrastruktur für Elektroautos noch zu wünschen übrig lässt und die Autos selbst auch nicht gerade umweltschonend produziert werden, habe ich mich - schweren Herzens - für einen Benziner als "Übergangs"Fahrzeug entschieden. - Letztlich ist mein Weg aber, möglichst wenig zu fahren. Unsere Straßen sind mit Autos verstopft, und es gibt viele Strecken, die viel besser per Fahrrad zurückgelegt werden können. Weiter Wege fahre ich meist mit der Bahn.

Hier merke ich immer wieder, wie unbefriedigend der öffentliche Nah- und Fernverkehr bei uns gehandhabt wird. Wann kommen moderne Mobilitätskonzepte in der Politik an? Mit freundlichem Gruß

--------------

Sehr gern spende ich einen kleinen Beitrag, damit der Autoindustrie die Grenzen aufgezeigt werden!

--------------

Ich denke es ist ein weiterer Ausdruck der Entschlossenheit in dieser Angelegenheit und wie wichtig dieses Thema eigentlich für jedermann sein sollte. In diesem Sinne!

--------------

……. ich spende, weil die Ignoranz von Minister Dobrint zum Himmel schreit und weil ich mich freue, dass sich endlich jemand traut gegen ein Ministerium zu klagen - in einer Sache bei der es ganz offenkundig „nicht mit rechten Dingen" zugeht. Der Verkehrsminister ist genauso blind (Lobby gesteuert) wie alle mir bekannten Gesundheitsminister; und das sind viele (ich bin 65).

--------------

Ich spende weil ich es als Skandal empfinde wie die Autoindustrie uns verarscht und alle inklusive Politiker froh sind wenn auf dem Papier alles in Ordnung ist und einen Prüfstempel hat, aber die Realität ganz eine andere ist. Die Ehrlichen werden zu Tode reguliert und die Großen haben so eine Lobby!

--------------

Was Herr Dobrindt macht ist in meinen Augen fahrlässige Tötung von Menschen. Das gehört verfolgt.

---------------

Weil ich persönlich gerne genau das gleiche machen würde: Anzeige erstatten. Leider habe ich selbst nicht die Mittel dafür. Viel Erfolg!
Es lebe die bunte Vielfalt der lebendigen Natur.
Straßen sind menschengemachte Wüsten.
Autos verbrennen Sauerstoff und stoßen Gift aus.
Wir müssen alles uns in der Macht stehende tun, um die Zerstörung um uns zu stoppen!
Vielen Dank für eure Hilfe. Ich hoffe meine Spende hilft dabei!

---------------

Ich spende für saubere Luft, weil ich hier in Freiburg zunehmend schwarze Fensterbretter bekomme, obwohl ich in der 30er Zone wohne und nicht an einer Durchgangsstraße! Das finde ich sehr bedenklich und es liegt auf der Hand, dass dies nicht gesund ist!

---------------

Durch schädigende Laserdrucker-Emissionen habe ich u.a. 1/3 meiner Lungenfunktion verloren und bin auf Medikamente angewiesen. Ein langjähriger Rechtstreit mit der BG wurde in 2. Instanz  gegen mich entschieden - trotz positivem Gutachten nach §109 und obwohl die Gegenseite wesentliche Fakten nach Belieben manipuliert hat. Ich kenne einige Personen, denen es ähnlich erging. Wer durch gesundheitsschädliche Produkte - egal welcher Art - erkrankt, wird in aller Regel um eine gerechte Entschädigung betrogen. Staatliche Organe und Industrie arbeiten offensichtlich Hand in Hand. Verursacher und korrupte Helfer in Politik und Wissenschaft werden nicht zur Verantwortung gezogen. Der Rechtsstaat existiert nur auf dem Papier. Ich möchte, dass sich hier grundsätzlich etwas ändert.

---------------

Ich spende deshalb weil ich selbst vor drei Jahren in gutem Glauben auch einen Diesel gekauft habe und sich jetzt herausstellt das ich auch einer von vielen betrogenen Käufern bin. Ich hoffe es gibt einen Erfolg

---------------

Weil alles, was sich irgendwie gegen die Ideologie, die Praxis, die Subventionen, die Produktion, die Religion oder wenigstens einige der monströsen Folgen (gesundheitliche, wirtschaftliche, umweltschädigende, gesellschaftliche, pädagogische, soziale, medizinische, städtebauliche, philosophische, kulturelle, denkmalpflegerische, entwicklungspolitische....) des Autoverkehrs wendet, ein guter Schritt in die Zukunft ist.

Menschen (Fahrräder, Skater, Geher, Spieler, Sitzer, Rollstuhlfahrer....) auf die Straße!
Bäume (Beete, Kartoffeln, Spielplätze, Blumen....) auf die Parkplätze!
Luft statt Lärm!

---------------

Ich spende, denn dies ist eine der wichtigsten Fragen unserer Zeit.

---------------

Jetzt spenden!